bitte warten, die Seite wird generiert...
TSG Schwimmerinnen zurück in der Oberliga
04.02.2017


Dilara Gül mit neuem Vereinsrekord über 200m Schmetterling

(fv) Am vergangenen Sonntag mussten die Backnanger Schwimmerinnen um Ihren Trainer Hartmut Blume bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in der Württembergliga antreten. Der Backnanger Cheftrainer hatte nach dem unglücklichen Abstieg im vergangenen Jahr im Vorfeld das Ziel Wiederaufstieg formuliert. Entsprechend motiviert fuhren die Backnangerinnen mit Ihrem lautstarken Fans nach Leonberg um gegen die Vereine aus Mühlacker, Heilbronn, Ulm (II. Mannschaft), Biberach, Leonberg, Bietigheim, Waiblingen, Bad Saulgau und Schmiden um den Aufstieg in die Oberliga zu kämpfen.
Nach einer langen Wettkampfpause mussten sich die Schwimmerinnen erstmal wieder an den Wettkampfmodus gewöhnen. Als erste mussten Sara Mauthe über 200 m Freistil und Chiara Vetter über 100m Brust an den Start gehen. Beiden war die Nervosität deutlich anzumerken, so dass sie ihre eigenen Erwartungen nicht ganz erfüllen konnten. Trotzdem war der Start mit Platz 3 gelungen. Nach den anschließenden 200m Rücken die Carla Wenz mit neuer Bestzeit absolvierte, war klar, dass neben dem SV Waiblingen und der TG Biberach, vorallem der SV Bietigheim zu beachten sein wird. Neben einer ehemaligen Schwimmerin, die aktuell in Ungarn studiert und für einen Verein in Budapest startet, hatten die Bietigheimer eine weitere „externe" Schwimmerin aus Ungarn in Ihren Reihen. Dies ist zwar gemäß dem Reglement (Schwimmer ohne Startrecht in Deutschland können bei der DMS für einen deutschen Verein starten) erlaubt, wird üblicherweise aber meistens nur in der 1. oder 2. Bundesliga auch tatsächlich genutzt. Die ungarische Schwimmerin war bei den 200m Rücken mit über 15 sek. Vorsprung die Schnellste und Bietigheim übernahm den ersten Platz.
Nach den 100m Schmetterling durch Dilara Gül konnten die Backnangerinnen erstmals Platz 2 erklimmen. Von einer Grippe leicht geschwächt musste Paula Wenz Ihre Konkurrentin aus Bietigheim über 800m Freistil ziehen lassen, verteidigte aber Platz 2. Sira Schelzel festigte über 200m Lagen diesen Platz und nach den 50m Freistil (27,63) von Laura Manolaras, in neuen Bestzeit, stand die TSG auf Platz 1.
Der Platz an der Sonne musste leider wieder an die Bietigheimer abgegeben werden. Sara Mauthe konnte ihre Bestzeit über 200m Schmetterling auf tolle 2:38,58 steigern, hatte jedoch gegen die 5 Jahre ältere Ungarin keine Chance, die mit einer Zeit von 2:14,86 dafür sorgte, dass Platz 1 wieder in der Hand der Bietigheimer war. Dilara Gül hatte dann die undankbare Aufgabe über 400 m Freistil zu versuchen den Rückstand auf Platz 1 zu verkürzen und den Abstand zu Platz 3 (SV Waiblingen) zu vergrößern. Letzteres ist dann auch gelungen. Spätestens ab diesem Zeitpunkt war Trainer Blume klar, dass es sehr schwer sein würde die Bietigheimer von Platz 1 zu verdrängen. Trotzdem unternahmen Jule Sittart über 200 m Brust und Susanne Huthmacher über 100 m Rücken mit jeweils neuen Bestzeiten den Versuch den Vorsprung zu verkürzen. Cara Möhle war trotz einer leichten Erkältung über die 400m Lagen sehr gut unterwegs ehe Paula Wenz mit 59,89 sek. über die 100 m Freistil für den Abschluß des ersten Abschnitts sorgte. Zur Halbzeit lagen die Backnangerinnen mit 91 Punkten Rückstand, bei 427 Punkten Vorsprung auf Platz 3, in Lauerstellung zu Bietigheim auf Platz 2.
Auch in Abschnitt 2 (alle Strecken mussten nochmal geschwommen werden, wobei eine Schwimmerin max. 4 Starts absolvieren darf, jedoch ohne eine Strecke 2x schwimmen zu können) ging der Zweikampf Bietigheim – Backnang weiter. Gleich zu Abschnittsbeginn zeigte sich aber, dass Paula Wenz (200m Freistil) und Jule Sittart (100m Brust) trotz neuer Bestzeiten den Abstand nicht verringern konnten. Dies gelang Susanne Huthmacher mit einer tollen Zeit über 200m Rücken zu einem zwischenzeitlichen Rückstand von 180 Punkten. Diesen Rückstand konnten Emma Schmiedefeld (100m Schmetterling), Cara Möhle (800m Freistil), Laura Manolaras (200m Lagen) und Tabea Schelzel (50m Freistil) dann sogar noch auf 139 Punkte reduzieren. Jetzt standen die 200m Schmetterling an. Trainer Hartmut Blume schickte mit Dilara Gül seine Topschwimmerin auf dieser Lage an den Start. Trotz neuem Vereinsrekord mit 2:28,23 musste sie Ihre 3 Jahre ältere Konkurrentin Reka Kovacs aus Bietigheim ziehen lassen. Paula Wenz konnte den Abstand nach ihren 400m Freistil nochmal etwas verkürzen, aber spätestens nach den 200m Brust von Chiara Vetter, trotz neuer Bestzeit, war klar, dass die Bietigheimer an diesem Tag nicht mehr zu schlagen sein werden. Der Rückstand betrug nun stattliche 454 Punkte. Da der Vorsprung auf Platz 3 (SV Waiblingen) parallel auf stolze 824 Punkte angewachsen war, waren Platz 1 und 2 quasi vergeben. Trotzdem wollten Sira Schelzel (100m Rücken), Sara Mauthe (400m Freistil) und Laura Manolaras (100m Freistil) nochmal alles versuchen. Am Ende des 2. Abschnittes konnten die Backnanger Schwimmerinnen auf stolze 13.600 Punkte (was eine Steigerung von 700 Punkte gegenüber dem Ergebnis aus 2016 bedeutete), und einen tollen 2. Platz hinter Bietigheim (13.848 Punkte), aber vor dem SV Waiblingen (12.945) blicken.
Parallel zum Wettkampf in Leonberg haben die Vereine aus Baden in der Badenliga ebenfalls um Punkte gekämpft. Die beiden Aufsteiger in die Oberliga Baden-Württemberg wird aus dem Punktvergleich aus beiden Ligen ermittelt. Die geschwommenen 13.600 Punkte reichten am Ende deutlich zum erneuten Aufstieg der jungen Backnanger Mannschaft in die Oberliga Baden-Württemberg. Trainer Hartmut Blume war sichtlich stolz auf „seine" Mädels und sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen.

Stehend von links: Chiara Vetter, Tabea Schelzel, Sara Mauthe, Sira Schelzel, Carla Wenz, Susanne Hutmacher, Jule Sittart, Trainer Hartmut Blume
Knieend von links: Laura Manolaras, Dilara Gül, Cara Möhle, Paula Wenz
Nicht auf dem Bild: Emma Schmiedefeld

Ergebnisse:
Gül, Dilara (Jg. 2002) 100 S 01:06,33, 400 F 04:53,43 200 S 02:28,23 (Vereinsrekord)
Huthmacher, Susanne (Jg. 1996) 100 R 01:07,10, 200 R 02:26,27
Manolaras, Laura (Jg. 2003) 50 F 00:27,63, 200 L 02:34,85, 100 F 01:01,71
Mauthe, Sara (Jg. 2002) 200 F 02:18,23, 200 S 02:38,58, 400 L 05:27,34
Möhle, Cara (Jg. 2003) 400 L 05:26,22, 800 F 10:04,22
Schelzel, Sira (Jg. 2003) 200 L 02:38,89, 100 R 01:10,48
Schelzel, Tabea (Jg. 2001) 50 F 00:29,29
Schmiedefeld, Emma (Jg. 2003) 100 S 01:11,30
Sittart, Jule (Jg. 2003) 200 B 02:49,03, 100 B 01:17,40
Vetter, Chiara (Jg. 2001) 100 B 01:18,45, 200 B 02:49,56
Wenz, Carla (Jg. 2002) 200 R 02:30,29
Wenz, Paula (Jg. 2000) 800 F 09:35,85, 100 F 00:59,89, 200 F 02:09,12, 400 F 04:36,64




01.02.2017
TSG-Quartet Baden-Württembergischer Meister
Neckarsulm, 02.04.17  mehr...

01.04.2017
Backnangs Wasserballer gehen wieder leer aus
Backnang, 02.04.17  mehr...

22.03.2017
Backnanger Delphine in Gerlingen erfolgreich
Gerlingen, 23.03.17  mehr...

15.03.2017
Die Backnanger Wasserballer haben auch gegen die WF Gemmingen mit 10:13 verloren
Backnang, 16.03.17  mehr...

11.03.2017
Backnangs Wasserballer unterliegen gegen den SSV 1846 Ulm mit 3:18
Backnang, 12.03.2017  mehr...

04.03.2017
Internationales Schwimm-Meeting in Berlin vom 03. bis 05.03 2017
Berlin, 05.03.2017  mehr...

25.02.2017
Backnanger Wasserball-Team scheidet aus dem baden-württembergischen Pokal aus
Backnang, 26.02.17  mehr...

17.02.2017
Huthmacher und Mahn neue Vereinsmeister der Backnanger Schwimmer
Backnang, 18.02.17  mehr...

IMPRESSUM