bitte warten, die Seite wird generiert...
Chiara Vetter gewinnt Bronze über 50m Brust
31.05.2018

(fv) Nach einem gelungenem Wettkampfauftakt am Dienstag, folgten weitere tolle Leistungen der Backnanger Schwimmer am vergangenen Mittwoch und Donnerstag. Aufgrund der Meldezeiten war am Mittwoch ein Finaleinzug einer der Backnanger Schwimmerinnen jedoch nicht zu erwarten. Trotzdem waren die gezeigten Leistungen erneut sehr stark. Den Anfang machte erneut Dilara Gül über 50m Schmetterling. In einem guten Rennen konnte sie ihre eigene Bestzeit leicht steigern und landete mit einer Zeit von 29,86 sek. auf Platz 20 im Jahrgang 2002. Ihren ersten Start bei einer Deutschen Jahrgangsmeisterschaft hatte anschließend Emma Schmiedefeld über 200m Rücken im Jahrgang 2003. Mit einer respektablen Zeit von 2:29,00 Minuten schwamm sie auf Platz 15.
An diesem Tag war es den Backnanger Jungs vorbehalten für die Ausrufezeichen zu setzen. Jannik Mauthe (50m Brustbeine, 200m Brust) und Richard Schmiedefeld (50m Rückenbeine, 200m Rücken) mussten jeweils 2 Starts absolvieren. Bei 3 von 4 Starts konnten die beiden Schützlinge von Trainer Hartmut Blume ihre eigenen Bestzeiten erneut verbessern. Richard Schmiedefeld schraubte seine Zeiten über 50m Rückenbeine auf 39,38 und über 100m Rücken auf 1:08,14. Damit belegte er nach 2 Wettkampftagen im Rückenmehrkampf mit lediglich 55 Punkten auf Platz 3 einen sehr guten 6. Platz. Jannik Mauthe konnte seine Bestzeit 50m Brustbeine mit 43,25 sek ebenfalls verbessern. Er war mit dieser Zeit nur knapp langsamer als der schnellste Schwimmer in dieser Disziplin. Über die 100m Brust lief es für den jungen Backnanger dann jedoch nicht wie gehofft. Mit den erzielten 1:16,49 konnte er leider nicht an die gute Zeit von den Süddeutschen Meisterschaften anknüpfen. Trotzdem ist er im Gesamtklassement nach Tag 2 weiterhin auf Medaillenkurs.
Am Donnerstag waren dann Chiara Vetter (50m Brust), Sira Schelzel, Emma Schmiedefeld (jeweils 100m Rücken) und die beiden Mehrkämpfer Jannik Mauthe (200m Brust) und Richard Schmiedefeld (200m Rücken) gefordert.
Ihren 2. Start hatte die Backnanger Brustspezialistin Chiara Vetter über ihre Lieblingsstrecke 50m Brust. Wie am vergangenen Dienstag über 100m Brust, konnte sie am Donnerstag über die halbe Strecke erneut überzeugen. Obwohl der Start nicht optimal war, sprintete sie auf der Strecke zu einer neuen persönlichen Bestzeit von 33,26 Sek., was gleichzeitig auch eine Verbesserung ihres eigenen Vereinsrekordes bedeutete. Mit dieser Zeit qualifizierte sie sich außerdem als 3. im Jahrgang 2001 für das Finale am Nachmittag. Ganz nebenbei belegt sie mit dieser Zeit Platz 16 in der aktuellen Bestenliste des Deutschen Schwimmverbandes in der offenen Klasse.
Ihren ersten Start bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften absolvierte Sira Schelzel über 100m Rücken. Sichtlich beeindruckt von der Kulisse im Berliner SSE Bad, alle Plätze waren belegt, konnte sie noch nicht an Ihre gute Form bei den Süddeutschen Meisterschaften in Dresden anknüpfen. Ihr bleiben aber noch 3 Starts um zu ihrer Form zu finden. Deutlich besser erging es Emma Schmiedefeld über die gleiche Strecke. Sie konnte ihre Nervosität vom Vortag ablegen und verbesserte ihre bisherige Bestleistung um knapp eine Sekunde auf 1:07,26. Damit wurde sie im Jahrgang 2003 starke 9 und verpasste das Jahrgangsfinale um lediglich 20/100 Sekunden.
Am Nachmittag standen dann die vorletzten Strecken für Mauthe und Schmiedefeld auf dem Programm. Schmiedefeld konnte seinen 6. Platz im Zwischenklassement mit 2:26,73 vor den abschließenden 200 m Lagen am heutigen Freitag erfolgreich verteidigen. Mauthe verbesserte seine eigene Bestzeit um über 2 Sekunden auf 2:41,78 musste aber 2 seiner Konkurrenten vorbeiziehen lassen und liegt aktuell ebenfalls auf Platz 6.
Der absolute Höhepunkt folgte dann am Nachmittag über 50m Brust Finale durch Chiara Vetter im Jahrgang 2001. Als Vorlaufdritte ging Chiara Vetter auf Bahn 3 ins Rennen. Es dauert 25m bis die Backnangerin ihre Nervosität ablegen konnte. Lag sie bei Hälfte des Rennens im hinteren Feld zündete die Backnangerin in Hälfte 2 den Turbo und rollte das Feld von hinten auf. Mit einem Topanschlag gelang es ihr als 3 in neuer Bestzeit und neuem Vereinsrekord in 33,17 anzuschlagen. Damit feiert sie ihren bisher größten Erfolg in Ihrer Karriere. Sichtlich bewegt nahm sie bei der Siegerehrung ihre verdiente Bronzemedaille in Empfang.

 




22.07.2018
Backnanger Lagen Staffel schwimmt Vereinsrekord und auf Platz 8 bei den offenen Deutschen Meisterschaften
Berlin, 22.07.18  mehr...

20.07.2018
Wasserballer mit versöhnlichem Saisonabschluss
Reutlingen, 20.07.18  mehr...

20.07.2018
52. Backnanger Schüler- und Stadtmeisterschaften im Backnanger Mineralfreibad
Backnang, 20.07.18  mehr...

15.07.2018
TSG-Schwimmnachwuchs bei den Württembergischen Meisterschaften in Böblingen am Start
Böblingen, 15.07.18  mehr...

08.07.2018
TSG-Schwimmer holen 26x Württembergische Meistertitel
Stuttgart, 08.07.18  mehr...

24.06.2018
Finalsiege durch Sara Mauthe und Emma Schmiedefeld
Aalen/Leonberg, 24.06.18  mehr...

16.06.2018
TSG-Wasserballer mit überzeugendem Endspurt
Backnang, 16.06.18  mehr...

09.06.2018
Gül, Schmiedefeld und Vetter gewinnen Finale in Gaildorf
Gaildorf, 09.06.18  mehr...

IMPRESSUM