bitte warten, die Seite wird generiert...
Suche:
Kurzbericht zum Spieltag
19.03.2017

Bezirksliga Mittlerer Neckar MÄNNER

18.03.2017
TSG Backnang 1 - SV Mettingen 2 3:5 (3104:3155)

In der Vorrunde wurde bei 4 Heimspielen nur 1 Punkt abgegeben. Im letzten Heimspiel der Rückrunde gab es schon die dritte Niederlage. In diesem Spiel gegen Mettingen wurde auch das bei weitem schlechteste Holzergebnis auf der Heimbahn erreicht. Jedes Ergebnis der Vorrunde hätte zum Sieg gereicht. Es ist erstaunlich, dass die wirklich magere Rückrunde trotzdem gereicht hat, um den 6. Platz nach der Vorrunde zu halten. Natürlich sind die Verfolger deutlich näher gekommen. Im ersten Durchgang wurden die Punkte geteilt, doch die TSG geriet schon mit 30 Holz ins Hintertreffen. Rainer Lorenz gewann die ersten drei Bahnen sicher, leider gab er von seinem komfortablen Vorsprung auf der letzten Bahn 28 Holz wieder ab. Bei Oliver Prade war der Verlauf genau andersherum. Gegen den Tagesbesten gingen die ersten drei Bahnen deutlich verloren, auf der vierten konnte Oliver den Rückstand um 18 Holz verringern. Auch in der zweiten Paarung wurden die Punkte geteilt, doch der Rückstand wurde nicht geringer, sondern noch um weitere 4 Holz größer. Volker Piesch sicherte sich 2,5 Satzpunkte und erreichte eines seiner besten ergebnisse auf der Heimbahn. Bei Robert Schlenz lief es dagegen gar nicht. Bis zu seiner Auswechslung nach zwei Bahnen war er schon mit 46 Holz in Rückstand geraten. Marcus Kosinski, der nach 60 Wurf für ihn kam, sicherte sich die beiden nächsten Bahnen, konnte aber den Rückstand bei weitem nicht wettmachen. Der dritte Durchgang verlief wie die beiden vorher, zwar wurden die Punkte geteilt, aber Holz wurden verloren. Eckhart Flaig verlor die ersten drei Bahnen recht klar, die letzte gewann er knapp. Insgesamt war er von seinem Spiel sehr enttäuscht, erst zum zweiten Mal in dieser Saison blieb er auf der Heimbahn unter 500 Holz. Roland Schöllkopf dagegen setzte sich mit 3:1 Satzpunkten durch, sein Holzplus reichte aber bei weitem nicht aus um die bessere Gesamtholzzahl der Gäste zu verhindern.

Ergebnisse: Lorenz (529/3:1/1), Prade (519/1:3/0), Piesch (2,5:1,5/1), Schlenz/Kosinski (484/2:2/0), Flaig (492/1:3/0), Schöllkopf (557/3:1/1).

 

A-Klasse Männer Mittlerer Neckar Viererteam

18.03..2017
TSG Backnang 2 - SV Magstadt 3 4:2 (1884:1813)

Dieses Spiel begann gut für die Backnanger. Im ersten Durchgang setzten sich beide Backnanger durch und erspielten einen Vorsprung von 46 Holz. Den Löwenanteil dieses Vorsprungs erreichte Oliver Prade, der alle vier Bahnen gewann und als einziger über 500 Holz erreichte. Norbert Kosinski hatte mit starker Gegenwehr zu kämpfen, nach klar gewonnener erster Bahn gingen die nächsten beiden Bahnen an seinen Gegner, der bis auf 3 Holz herankam. Die vierte Bahn musste Norbert also unbedingt gewinnen, um den Mannschaftspunkt zu erreichen. Das gelang ihm auch, wenn auch nur knapp. In der zweiten Runde gewann Ullrich Naumann trotz nicht so guter Leistung wie in den letzten Spielen mit 3:1 Satzpunkten und 25 Holz Plus. Torsten Leuschner geriet auf der ersten Bahn gleich mit 25 Holz in Rückstand. Diesen aufzuholen gelang ihm nicht, aber da er die nächsten drei Bahnen gewann, ging der Satzpunkt trotz 12 Holz weniger als sein Gegner, an ihn. Trotz zweier spannender Paarungen, die auch hätten verloren werden können, wurde es am Ende ein klarer 6:0 Erfolg.

Ergebnisse: Kosinski (464/2:2/1), Prade (506/4:0/1), Naumann (454/3:1/1), Leuschner (446/3:1/1).

 

GEMISCHTE Mittlerer Neckar

05.03.2017
TSG Backnang G - VKSV Stuttgart-Nord G 2:6 (2820:3000)

Die TSG-Mannschaft erreichte ein für sie gutes Ergebnis, hatte aber gegen eine starke Stuttgarter Mannschaft keine Chance. Im ersten Durchgang wurde kein Mannschaftspunkt erreicht und der Rückstand betrug schon 96 Holz. Sowohl Hans-Jürgen Schönfelder als auch Torsten Wolf konnten jeweils nur eine Bahn gewinnen und verloren deutlich. Im zweiten Durchgang gewann die TSG beide Punkte und wurde um 32 Holz verringert. Norbert Kosinski gewann die ersten drei Bahnen, die vierte verlor er mit nur einem Holz. Spannend machte es Ralf Hüttner. Nach gewonnener erster Bahn gab er auf der zweiten 33 Holz ab und geriet so mit 20 Holz in Rückstand. Doch durch starke Leistungen auf den letzten beiden Bahnen machte er daraus noch einen 3:1 Sieg mit 7 Holz Plus. Vor den letzten Duellen stand es also 2:2 mit 64 Holz Rückstand. Es schien noch alles möglich. Doch bei Mandy Schanne, die in ihren bisherigen beiden Heimspielen jeweils über 500 Holz erreicht hatte, ging an dem Tag nichts. Gegen einen sehr starken Gegner büßte sie über 100 Holz ein. Auch Heike Brosig konnte trotz Superleistung von 540 Holz den Punkt nicht gewinnen, ihre Gegnerin war bei 2:2 Satzpunkten eben noch 9 Holz besser.

Ergebnisse: Schönfelder (411/1:3/0), Wolf (447/1:3/0), Kosinski (485/3:1/1), Hüttner (508/3:1/1), Schanne (429/0:4/0), Brosig (540/2:2/0).


>>zur?ck<<

19.03.2017
Kurzbericht zum Spieltag
  mehr...

26.02.2017
4. Offene Stadtmeiterschaft
  mehr...

06.01.2017
Drei-Königs-Pokal 2017

  mehr...

IMPRESSUM